Presseberichte Gericht Salzburg

Das Team rund um Rechtsanwalt Mag. Kurt Jelinek konnte bereits eine Vielzahl an großen Strafverteidigungsfällen erfolgreich für dessen Klienten/innen lösen. Lesen Sie über unsere Kanzlei, unsere bisherigen Fälle und Expertisen sowie Tipps und Hinweise rund um Rechtsthemen und Gesetze.

In Salzburg ist Mittwoch ein 41-jähriger Deutscher wegen Einkommenssteuerhinterziehung in Millionenhöhe vor Gericht gestanden. Der ehemalige Börsenspekulant soll zwischen 2006 und 2012 extrem hohe Einkünfte aus Aktiengeschäften nicht bei der Finanz angegeben haben.

Hammer-Attacke an der Raststätte als Mordversuch?

Ein wüster Streit unter Lkw-Lenkern an einer Raststätte der A1 bei Mondsee mündete nun in eine Anklage wegen des Verdachts des versuchten Mordes. Zwei ukrainische Lenker werden sich den Geschworenen stellen müssen: Weil sie zu zweit einen anderen Lkw-Lenker derart verprügelten, so dass dieser hätte sterben können.

Flucht mit Tempo 190 durch Ortsgebiete.

Am Salzburger Landesgericht ist am Dienstag ein 28-jähriger Pinzgauer zu zwölf Monaten teilbedingter Haft verurteilt worden. Er soll als Autoraser durch eine Polizei-Straßensperre gefahren sein, Polizisten mussten sich retten.

Toter bei Horror-Crash.

Es war der 21. Februar, um 1.52 Uhr, als Lukas N. (18) mit einem PS-starken BMW in der Vogelweiderstraße gegen einen Brückenpfeiler prallte. Eldin (17) saß auf der Rückbank und verlor bei dem Unfall sein Leben, die 16-jährige Beifahrerin erlitt schwere Verletzungen. Fest steht jetzt: Der Lenker fuhr viel zu schnell in die Kurve.

Außen klassisch, innen modern: Der Schwurgerichtssaal im neuen Justizgebäude.

Dieser Tage zieht das Salzburger Justiz-Personal zurück ins frisch-sanierte Justizgebäude im Kaiviertel. Noch über die nächste Woche wird gesiedelt. Ab dem 12. November beginnt der Vollbetrieb. Und am diesen Tag wird der schönste Verhandlungssaal des Landes für den ersten Geschworenenprozess wieder geöffnet.

Festnahme erfolgte am Flughafen im tschechischen Prag.

Der Angeklagte, ein fließend spanisch sprechender Salzburger (39), kennt das Drogen-Geschäft. 2018, direkt nach der Haft-Entlassung, beauftragte er einen Komplizen mit der Lieferung von Kokain. 1,5 Kilo nahm dieser in den Flieger von Sao Paolo nach Prag mit. Bei der Koffer-Kontrolle folgte die Festnahme.

Die drei Männer, die den Tresor des 90-jährigen Dornbirners öffnen wollten, wurden zu sechs, fünfeinhalb und fünf Jahren Haft verurteilt.

Drei junge Männer aus Deutschland im Alter von 21 und 22 Jahren sind am Montag am Landesgericht Feldkirch unter anderem wegen versuchten Raubes zu Haftstrafen von sechs, fünfeinhalb und fünf Jahren verurteilt worden.

Vor dem Salzburger Landesgericht muss sich am Dienstag eine vierköpfige Bande wegen Drogenanbaues und Drogenhandels verantworten. Ein Beschuldigter soll zudem ein bekannter CoV-Skeptiker sein, der laut Staatsanwaltschaft mehrere Kundgebungen in Salzburg organisierte.

In einem Haus in Oberalm (Tennengau) soll das Quartett seit Mai vergangenen Jahres eine Drogenplantage betrieben haben.

Rechtsanwalt Kurt Jelinek Justiz

39-Jähriger hatte laut Anklage im April mit einem Messer bewaffnet eine Bankfiliale in St. Pantaleon beraubt. Am Donnerstag steht er nun vor Gericht.

Es war ein aufsehenerregender Banküberfall, zu dem es am 16. April dieses Jahres in St. Pantaleon - die Innviertler Gemeinde grenzt direkt an den Flachgau - kam.

Der angeklagte Zahnarzt (48) sagt nichts. Von einer Verantwortungsübernahme spricht sein Anwalt. Angeklagt ist er wegen der Gefährdung anderer durch übertragbare Krankheiten, weil er Anfang März nach einem positiven Test einen Patienten behandelte, und am nächsten Tag trotz Quarantäne in die Praxis ging.

Weil er zwischen März und Juli 2019 in gleich vier Fällen Pakete mit hochpreisigen Uhren (Gesamtwert: 63.000 Euro) abgezweigt haben soll, saß am Mittwoch ein 41-jähriger Paketzusteller in Salzburg vor einem Schöffensenat (Vorsitz: Richterin Dagmar Schmidt).

Im zweiten Rechtsgang wurde 28-jährige Salzburger "nur" wegen schwerer Körperverletzung gemäß Paragraf 84 Strafgesetzbuch schuldig erkannt. Im ersten Prozess war er noch wegen absichtlicher schwerer Körperverletzung gemäß Paragraf 87 StGB schuldig erkannt worden - dieses Urteil hatte der OGH jedoch gekippt.

Ein in Salzburg lebender Georgier (52) soll an sein Heimatland ausgeliefert werden. Laut den georgischen Behörden handelt es sich bei dem Mann um einen Raub-Mörder. Im Mai 1997 soll er einen Mann bei einem Überfall erschlagen haben. Er flüchtete – seit 2005 ist er in Salzburg und seit Ende 2020 in Haft. Nun ließ das Gericht den Mann frei.

Strafverteidiger kritisiert Staatsanwalt / Kronen Zeitung / Foto: Tschepp Markus

Drei junge Männer werden von einer Frau der mehrfachen Vergewaltigung beschuldigt. Passiert sein soll es im Sommer 2020 beim Urlaub in Kroatien. Dabei sollen sie das Mädchen zum Sex gezwungen haben. Ob die Vorwürfe stimmen, muss das Gericht klären. Ein Verteidiger kritisiert nun den Ankläger scharf.

Drogenhandel und gefährliche Flucht: 30 Monate Haft für jungen Innviertler / OÖ Nachrichten / Foto: Streif

BRAUNAU / RIED. Bei der versuchten Festnahme flüchtete der 20-Jährige und gefährdete mehrere Personen

Prozess Lisa Alm / Rechtsanwalt Mag. Kurt Jelinek

Der Mordprozess rund um den getöteten Promi Wirt der Flachauer Lisa Alm muss komplett neu aufgerollt werden. Das hat der Oberste Gerichtshof (OGH) am Mittwoch entschieden. Begründung: Verfahrensfehler im ersten Prozess.

Prozess Lisa Alm

Die Witwe Petronela T., die im Dezember verurteilt wurde, muss nach Wien. Für den 29. Juli hat der Oberste Gerichtshof einen Gerichtstag anberaumt. Es wird eine Überraschung geben. Nur welche? Muss gar der Prozess im Mordfall Lisa Alm neu durchgeführt werden? Genau das empfehlen die Hüter der Strafgesetze, die Generalprokuratur. Im Detail geht es um die Fragestellung an die Geschworenen. Wurden dabei Fehler gemacht?

Prozess-Neuauflage um den Tod des 57-jährigen Pongauer Promi-Wirtes – Bild: Robert Ratzer / SN

Am Mittwoch, dem zweiten Tag im neuen Prozess gegen jene Witwe, die ihren Gatten, einen bekannten Pongauer Wirt, getötet haben soll, sagten der Sohn sowie einstige Mitarbeiter des Opfers aus.

Promi-Wirt-Mord: Prozess-Neuauflage ist gestartet – Bild: Markus Tschepp / Kronen Zeitung

Heute trat Petronela T. (32) wieder im Landesgericht Salzburg vor die Geschworenen und beteuerte erneut ihre Unschuld. Das Gericht hatte zuletzt einen Mord verneint und auf Körperverletzung mit Todesfolge entschieden. „Meine Mandantin ist unschuldig“, so Verteidiger Kurt Jelinek weiterhin. Drei Tage lang soll der Prozess dauern.

Rechtsanwalt Jelinek Pressebericht Unfall

Am Salzburger Landesgericht ist am Freitag ein 91-jähriger Autofahrer zu einer Bewährungsstrafe und zu Bußgeld verurteilt worden. Er erfasste vor einer Kirche ein vierjähriges Mädchen und tötete es. Der Angeklagte erschien nicht zu dem Prozess.

Rechtsanwalt Kurt Jelinek Justice

Um eine Ansteckung mit dem Coronavirus zu vermeiden, ist Donnerstag ein Strafprozess in Salzburg gegen einen 24-Jährigen per Videokonferenz abgehalten worden.

Messerstecherei Kurt Jelinek

LINZ. Das Oberlandesgericht Linz hat am Montag die Strafe wegen absichtlich schwerer Körperverletzung für einen 22-Jährigen um ein Jahr auf sechs herabgesetzt.

Rechtsanwalt Kurt Jelinek Presse

Im Salzburger Mordfall Roland Krenn muss ab Mittwoch ein Geschworenengericht am Landesgericht Salzburg über die Strafhöhe gegen die drei Angeklagten ...

Rechtsanwalt Kurt Jelinek Presse

Im "pathologischen Rausch" hat ein 33-Jähriger nach einem Lokalbesuch im Sommer in der Stadt Salzburg eine Haustüre zerschmettert und den Bewohner bewusstlos geschlagen.

Rechtsanwalt Kurt Jelinek Presse

In Salzburg ist am Dienstag der zweitägige Prozess gegen einen Norweger (42) zu Ende gegangen, der am 20. Februar 2017 im Pinzgau einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht hatte.

Rechtsanwalt Kurt Jelinek Justiz

Am Landesgericht Salzburg ist am Freitag ein Bankräuber (28) zur vier Jahren Haft verurteilt worden.

Rechtsanwalt Kurt Jelinek Presse

Ein 25-jähriger, inzwischen abgeschobener Flüchtling war im Dezember 2016 in einem Asylquartier in Salzburg festgenommen worden.

Rechtsanwalt Kurt Jelinek Presse

Zwei Burschen im Alter von 17 und 18 Jahren, die im Herbst 2016 bei zwei bewaffneten Raubüberfällen auf einen Taxifahrer und ein Wettlokal in der Stadt Salzburg insgesamt rund 1.130 Euro erbeutet hatten,...

Rechtsanwalt Kurt Jelinek Presse

Kurt Jelinek ist einer der gefragtesten Strafverteidiger Salzburgs. Nun kommt sein größter Prozess.

Rechtsanwalt Kurt Jelinek Presse

Eine 40-jährige Thailänderin hat sich am Donnerstag bei einem Prozess in Salzburg wegen versuchten Mordes an ihrem 51-jährigen Ehemann verantworten müssen.

Rechtsanwalt Kurt Jelinek Presse

In Salzburg hat am Montag ein mehrtägiger Prozess wegen Steuerhinterziehung durch Tricksereien mit dem Verkauf von Diesel im großen Stil begonnen. Acht Angeklagten wird vorgeworfen, sie hätten 7,2 Millionen Euro an Mineralölsteuer hinterzogen.

Rechtsanwalt Kurt Jelinek Presse

Die Staatsanwaltschaft erhob jetzt Anklage gegen junge Pongauer aus Migrantenfamilien. Die Bande soll 51 Gewalttaten verübt haben.